Termin online buchenDoctolib
Logo-Figur

Start-up: GOSM

 

    Sprechzeiten

    Start-up der Gesellschaft für Osteopathie in der Sportmedizin (GOSM)

    Nach mehrfacher, coronabedingter Verschiebung konnte am 23. und 24.7.20121 endlich die Auftaktveranstaltung der neugegründeten Gesellschaft für Osteopathie in der Sportmedizin (GOSM) in Augsburg stattfinden.

    Gemäß der Gründungsidee der GOSM einer Repräsentation diverser sportmedizinischer Ausrichtungen, nahmen über 20 Teilnehmer und Teilnehmerinnen aus den verschiedensten Bereichen der Betreuung sporttreibender Menschen die Gelegenheit zu einem interdisziplinären Austausch war. Neben ärztlichen Osteopathinnen und Osteopathen waren Sportwissenschaftler und Sportwissenschaftlerinnen, Physiotherapeutinnen und Physiotherapeuten, Sportmediziner und Sportmedizinerinnen sowie Vertreter der Zahnheilkunde als Vortragende und Diskutierende integraler Bestandteil der Veranstaltung.

    Den Auftakt bildeten praxisnahe sportmedizinische Fallvorstellungen aus verschiedenen Altersgruppen und Sportarten. Die GOSM Vorstandsmitglieder Rolf Pesch und Stefan Giesswein referierten über klassische, schulmedizinische und osteopathische Diagnose- und Behandlungsstrategien. Der interkollegiale Austausch fand in einer gemeinsamen kulinarischen Abendveranstaltung seine Fortsetzung.

    Der 2.Tag des Symposiums präsentierte eines Auszug des grossen Themenbogens, der im Kontext sportmedizinischer Fragestellungen gespannt werden kann. Nach einer kurzen Einführung zu den Gründungsgedanken und Zielen der GOSM durch deren Präsidenten Dr. Stefan Giesswein, Köln erläuterte Dr. Rolf Pesch, Augsburg Grundprinzipien und Grundbegriffe sportmedizinischer und sportosteopathischer Konzepte. Dr. Konstantinos Volakis, Sportwissenschaftler aus München, öffnete seiner offensichtlich unendlichen Fundus bzgl. des aktuellen Standes der Leistungsdiagnostik, ihrer Aussagekraft, aber auch ihrer Limitierung anhand vielfältiger Praxisbeispiele. Dr. Gert Kamjunke, Meran, führte in die Bedeutung der Diagnostik und Therapie von Craniomandibulären Dysfunktion für Sportlerinnen und Sportler ein. Dr. Stanley Frank, Augsburg demonstrierte den Einsatz von elektrischen Vibrationshämmern in der Behandlung myofazialer Dysfunktionen, einer schon lange bekannten, zuletzt wieder entdeckten osteopathischen Therapieform, die in ihrer Anwendung auf Arbeiten des amerikanischen Osteopathen Robert Fulford rückführbar ist. Alexandra Haugg, München, beschrieb den Bogen vom faszialen Zugang des „Rolfing“ zu körperlichen und mentalen Problemen im Sport.

    Zum Abschluss der Veranstaltung referierte Prof. Dr. Shawn Kerger, Ohio, USA, über eine Videoschaltung den aktuellen Stand der Sportosteopathie in seinem Heimatland. Als ehemaliger Präsident der American Osteopathic Academy of Sports Medicine (AOASM), dem Kooperationspartner der GOSM in ihrer sportosteopathischen Ausbildung, war das Thema „Zurück zum Sport nach Covid 19 Erkrankung“ wichtiger Punkt seiner Präsentation.

    Das Thema „Zurück zum Sport nach Covid 19 Erkrankung“ wird für die GOSM in den nächsten Monaten eine Themenschwerpunkt sein.
    Weitere Informationen rund um die GOSM, ihr Anliegen, ihre Organisationsstruktur und ihr Programm sind unter www.gosm.eu abrufbar.

    Rolf Pesch/ Stefan Giesswein

     


    Kursprogramm Juli 2021

    Achtung: Geändertes Kursprogramm !

    Freitag, 23.07.2021

    17:00 Uhr„Come together“ 
    17:30 – 18:30 UhrAus der Praxis der Sportosteopathie
    (prakt. Beispiele: Sportler mit typischen Dysfunktionen)
     
    19:30 Uhrgemeinsames Abendessen 

    Samstag, 24.07.2021

    08:30 UhrBegrüßungDr. R. Pesch und
    Dr. St. Giesswein
    08:45 UhrGOSM - aktueller Stand
    Was ist Sportosteopathie?
    • Entwicklung
    • USA/ AOASM
    Dr. R. Pesch
    Dr. St. Giesswein
    09:15UhrSportuntersuchung mit osteopathischen Prinzipien
    • Typische Techniken
    • Untersuchungsgang: Häufige Krankheitsbilder
    Dr. R. Pesch
    10.00 UhrPause 
    10.30 UhrGrundlagen der modernen LeistungsdiagnostikDr. phil. K. Volaklis
    11.30Anwendungen in der PraxisDr. phil. K. Volaklis
    12:30 – 13:30 UhrMittagspause 
    13.30 UhrOsteopathie: Techniken zur Verbesserung der Leistungsfähigkeit, z.B. KiefergelenkDr. G. Kamjunke
    14.15 UhrPerkussion: Prinzipien und Anwendungen in der SportosteopathieDr. St. Frank
    15.00 UhrRolfing® meets OsteopathyDr. A. Haugg
    15.45 -16.15 UhrPauseDr. R. Pesch und
    Dr. St. Giesswein
    16.15 UhrGrußwort der AOASM Sportosteopathy in pandemia (Zoom)Prof. Dr. S. Kerger
    Dr. R. Pesch
    AnschließendLive discussion mit Prof. KergerDr. St. Giesswein
    17.30 UhrEvaluation
    Ende
     

    Referenten:

    Dr. med. Stanley Frank, Augsburg
    Dr. med. Stefan Giesswein, Köln
    Dr. med. Alexandra Haugg, München, Fachärztin für Orthopädie, Rolfing ®
    Dr. med. Gert Kamjunke, Meran (Italien)
    Prof. Shawn Kerger, Ohio (USA), AOASMR.
    Dr. med. Rolf Pesch, Augsburg
    Dr. phil. Konstantinus Volaklis, Leistungsphysiologe, Zentrum für Prävention und Sportmedizin, TU München

    Bei der Bayrischen Landesärztekammer sind Fortbildungspunkte beantragt.

    Zimmerreservierung:

    im „Hotel einsmehr“
    Alfred-Nobel-Str. 7, 86156 Augsburg,
    Tel. 0821-455910, www.hotel-einsmehr.de

    Bitte die Hotelreservierung selbst übernehmen.
    Preis: 81,00 € pro Zimmer/Nacht.

    Veranstaltungsort:

    Praxis
    ORTHOPÄDIEhoch4
    Alfred-Nobel-Str. 4
    86156 Augsburg

    Programm als PDF herunterladen

    zurück nach oben